Atem - prāna

Warum ist der Atem so wichtig?

Der Atem ist unser Lehrmeister, Freund und Indikator. Von ihm geht alles aus. Atem ist Leben. Und Leben heißt atmen. Prāna, die Lebensenergie ist die tragende Kraft dahinter.

Dein Atem begleitet Dich von Deiner Geburt bis zu Deinem letzten Atemzug. Er verlässt Dich nicht, egal wie Du Dich verhältst. Du kannst vollkommen darauf vertrauen, dass der nächste Atemzug kommt und Du musst nichts dafür tun.

Manchmal kann es sein, dass wir uns unbewusst ein falsches Atemmuster angeeignet haben, falsch atmen. Somit kann prāna nicht mehr frei in unserem Körper fließen und in jede Zelle unseres Körpers vordringen, um uns mit allem Notwendigen zu versorgen. Das kann auf Dauer Folgen für uns haben und sogar zur Krankheit führen. Umso wichtiger ist es, das wir unseren Atem kennenlernen, lernen auf ihn zu hören und ihn bewusst einsetzen, so dass er heilend auf uns wirkt.

Der Atem führt in der Yogapraxis die Bewegung. Durch die richtige Atmung, individuelle Konzepte und Bewegungsabläufe kommt unsere Lebensenergie wieder in ein harmonisches Gleichgewicht und beginnt in heilsamer Ordnung zu fließen. Ein Grund mehr sich auf den Weg zu machen.

Alles kommt aus einem Atem.

Verändert sich unsere innere Welt, wandelt sich auch die äußere. Sri T. Krishnamacharya