Yoga ist eine Reise zu Dir selbst!

Im Yoga Sūtra 1.2 wird beschrieben: „Yoga ist das zur Ruhe kommen, der Aktivitäten des Geistes.“ „yogaḥ cittavŗtti-nirodhaḥ“

Yoga ist einer der ältesten Wege zur Selbsterkenntnis und Selbstverwirklichung, der alle Aspekte des Menschseins und der Natur umfasst und integriert.

Das zur Ruhe kommen des Geistes ist unsere Aufgabe im Yoga und Patañjali zeigt einen praktischen Weg, wie wir in den Zustand gelangen können. Eine Praxis die das nicht erfüllt, kann nicht wirklich Yoga genannt werden, zitiert A.G. Mohan, ein bekannter Yogaschüler von Sri. T. Krishnamacharya.

Um unseren Geist zur Ruhe zu führen, werden verschiedene „Techniken“ angewendet, wie z.B. Körperübungen (āsanas), Atemtechniken (prāņāyāma), Rezitation von Mantras oder Meditation.

Yoga ist ein individueller Erfahrungsweg der nach innen führt und Körper, Geist und Seele/Atem und alle wichtigen Lebensbereiche miteinbezieht. Yoga verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz. Dies wird im achtgliedrigen Pfad von Patañjali im Yoga Sūtra beschrieben.

Yoga ist eine Jahrtausende alte Philosophie und keine Religion. Das Yoga Sūtra auf dem ich mich in meinem Unterricht hauptsächlich beziehe, ist ein psychologisches Modell, mit dem Ziel durch einen klaren Geist, ein glückliches Leben zu führen. Ānanada, die Glückseligkeit zu erreichen.

Yoga sucht einen Schatz - und dieser Schatz sind wir selbst, denn wir sind viel mehr als wir glauben – Schätze sind vergraben, verborgen!

Mach Dich auf den Weg. ;)